Die Acryl-Lüge

Leider kursieren immer noch Gerüchte über die angeblichen krebserregenden Inhaltsstoffe von Acrylnägeln.

Diese Lüge wird in erster Linie von Herstellern und Nageldesigner unterstützt, die selber keine Pulver/Flüssigkeitssysteme herstellen oder verarbeiten wollen oder können...

 

Fakt ist:


Zurzeit werden in deutschen Nagelstudios überwiegend zwei Systeme zur Fingernagelmodellage angeboten:

  1. Gel System
  2. Pulver-Flüssigkeits-System (wird häufig als Acryl-System bezeichnet)

 

BEIDE dieser Systeme beinhalten ACRYL, das eine in einer pulverigen Form (polymer) und flüssig (monomer) das andere in geliger (oligomer) Form.

 

Glauben Sie also nicht diese haarsträubenden Märchen! Meist liegt es an der unzureichenden Ausbildung und falschen Informationen, dass solche Gerüchte in die Welt gesetzt werden.

Acrylate, wie sie in der Nagelmodellage verwendet werden, werden in ähnlicher Form auch von Zahnärzten für Zahnersatz verwendet!

 

Bisher konnte KEINE krebserregende Wirkung nachgewiesen werden. Weder in Deutschland noch in den USA und dort wird zu 90% mit Pulver-Flüssigkeits-System gearbeitet, ist kein Fall von Krebs aufgrund der Nagelmodellage bekannt! Auch würde keine deutsche Handwerkskammer mit Materialien arbeiten die gesundheitsgefährdend sind. Noch würde eine amerikanische Haftpflichtversicherung ein Nagelstudio versichern!

 

Die Wahrheit ist nun mal, dass keine Herstellung der Nagelverlängerung oder Verstärkung gefährlicher oder gesundheitsschädlicher ist als die andere, wenn Sie von ausgebildeten Nageldesignern verarbeitet werden.